Das Santuari de Santa Maria de Lluc wird oft fälschlicherweise als Kloster de Lluc bezeichnet. Es liegt im Tramuntana Gebirge und wurde bereits um 1250 erbaut. Im 17. und 18. Jahrhundert wurde es dann erweitert und ist seither der bedeutendste Wallfahrtsort Mallorcas.

Sicherlich hat sich durch den verstärkten Tourismus einiges gewandelt, doch ein Tagesausflug zum Santuari de Lluc ist auf jeden Fall empfehlenswert. Das spirituelle und imposante „Heiligtum“ und die faszinierende Umgebung bieten nicht nur Klosterfreunden, sondern auch Wanderer und Radfahrer eine interessante Abwechslung. Der Aufstieg auf dem Berg hinter dem Santuari wird mit einem atemberaubenden Ausblick auf die Weite der Landschaft belohnt.

Santuari de Lluc auf Mallorca – ein Kulturgut das man besuchen sollte

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden


Größere Karte anzeigen