//Das Kloster in Valldemossa

Das Kloster in Valldemossa

Im Bergdorf Valldemossa, inmitten der herrlichen Landschaft der Serra Tramuntana, befindet sich das Kloster Valldemossa. Das Kartäuserkloster Valldemossa ist wohl das meistbesuchteste Kloster nach der Kathedrale La Seu in Palma.

Valldemossa ist durch den Besuch von Frédéric Chopin und George Sand berühmt geworden, die im Kloster Valldemossa den Winter 1838/39 verbrachten. Das Kloster ist für Liebhaber von Kirchen, alten Ölgemälden, Fresken und der Kloster-Geschichte ein besuchenswerter Ort.

Geht man z.B. durch die Tür neben der Sakristei, so gelangt man in den Kreuzgang. Von hier aus kommt man auch zur alten Apotheke. Hier findet der Besucher zahlreiche alte Gefäße, Waagen und Reagenzgläser, die einen Einblick in die Apothekerkunst der Mönche zeigt.

Ein Besuch in der Kartause sowie der Altstadt in Valldemossa sollte im Mallorcaurlaub bei Kulturliebhabern eingeplant werden.

Ganz in der nähe befindet sich die Ermita de Santissima Trinidad. Das kleine Kloster sollte man gesehen haben wenn man schon den Norden bereist.

 

 

Die Kartause – ein Besuch für kulturell interessierte Mallorcaurlauber.

Von | 2018-10-09T18:43:51+00:00 27 Juli 2009|