//Colonia de Sant Jordi im Südosten von Mallorca

Colonia de Sant Jordi im Südosten von Mallorca

Einst war der kleine Küstenort im südöstlichen Mallorca ein beliebter Tummelplatz für Fischer. Heute hat sich aus dem ehemaligen Fischerort ein wunderbares Feriendomizil entwickelt, das viele Vorzüge bietet. Touristen und Einheimische schätzen Colonia de Sant Jordi aufgrund des vielfältigen Angebotes an Freizeitideen, Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten gleichermaßen.

Hier ein Video rund um Colonia Sant Jordi:

Herrliche Ausflugsziele rund um Colonia Sant Jordi in die Natur

Der Ort Colonia de Sant Jordi liegt in der Gemeinde Ses Salines, die ihren Namen den alten Salinen verdankt. Dieses Kulturerbe hat bereits eine lange Tradition, die Salzgewinnung war schon immer ein wichtiger Bestandteil der mallorquinischen Geschichte.
Flora und Fauna haben sich hier dem hohen Salzgehalt ideal angepasst. Daraus ist eine besondere Vegetation entstanden. Die vielen verschiedenen Salzpflanzen haben sich in diesem Gebiet etabliert und prägen das Landschaftsbild. Dort, wo der Salzgehalt ein wenig geringer ist, haben sich auch zahlreiche Bäume und Sträucher angesiedelt. Auch das Tierreich hat sich an diese besonderen Verhältnisse angepasst. In diesem Gebiet der spanischen Baleareninsel haben sich rund 170 verschiedene Vogelarten angesiedelt, die hier eine vielfältige Nahrungsgrundlage vorfinden. Da es dieses landschaftliche Kulturgut zu schützen gilt, hat die Regierung einen Teil der Gemeinde zum Naturschutzgebiet erklärt.
Der drei Kilometer lange Strand Es Trenc ist ebenso naturgeschützt und erstreckt sich von Sa Rapita nordwestlich bis hin zur Colonia de Sant Jordi im Südosten. Nicht weit entfernt liegt auch der Parc natural de Mondrago in der Region Migjorn. Dieses Refugium ist eine besondere Vogelschutzzone, die zahlreichen Zugvögeln und auch heimischen Vogelarten ein Zuhause bietet. Dieser Park ist zudem auch über mehrere Wanderwege erreichbar und bietet ein wunderbares Ausflugsziel.

Für Aktivurlauber und Flaneure

Eingebettet in einen weißen Sandrahmen liegt der Hafen, in dem zahlreiche Boote angelegt haben. Von hier aus kann man die umliegenden Küstenorte entdecken und sich im wahrsten Sinne des Wortes zu neuen Ufern aufmachen. Für Wassersportler hat der Ort auch einiges zu bieten: Egal, ob segeln, surfen oder schwimmen – die Liste der Möglichkeiten ist lang. Aber auch an Land hat man hier ein großes Angebot an Freizeitaktivitäten. Verschiedene Wanderwege und Radwege führen entlang der Küste und zahlreiche Plätze laden dazu ein, einen Moment innezuhalten und die Aussicht zu genießen.
Wer es lieber ein wenig entspannter mag, kann beim Flanieren an der Promenade oder in einem der zahlreichen Lokale rund um den Hafen die Seele baumeln lassen. Am Hafen von Colonia de Sant Jordi, genauer gesagt am schönen Platja de’s Port, kann man die Füße ins Meer tauchen und die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut fühlen. Die Restaurants im Zentrum laden zum Verweilen ein und verköstigen die Gäste mit traditionellen mallorquinischen Speisen sowie fangfrischem Fisch.

Weitere Informationen zum Naturstrand Es Trenc und ein Video des Traumstrandes finden sie hier.

Mallorca-Urlaub – Freizeitideen, Ausflugsziele, Fincas, Ferienwohnungen und Hotels für jeden Geschmack.

Von | 2018-06-21T18:26:05+00:00 20 Oktober 2008|